Englischkurse im Sommer

Wer im Sommer noch nichts vor hat und noch keinen Sommerurlaub geplant hat, kann was für die Sprache tun. Insbesondere die englische Sprache wird immer wichtiger und man sollte diese einigermaßen beherrschen. Das eröffnet nicht nur im Arbeitsleben noch mehr Türen, auch im Alltag beim Lesen von Zeitungen oder beim Aufenthalt in Ausland können Sprachen wie Englisch sehr hilfreich sein. Doch wo lernt man am besten Englisch? Und sollte man wirklich dafür nach England?

Der Sommer steht vor die Tür und die meisten pilgern ins Reisebüro um den Sommerurlaub in Ländern wie Ägypten, Türkei oder Tunesien zu verbringen. Doch wer was für seine Zukunft tun möchte, der kann im Sommer nach England fliegen und dort die englische Sprache lernen oder sie auffrischen. Solche Sommerkurse bietet zum Beispiel http://www.thamesvalleysummer.com/ an, die mit Slogans wie “Summer english courses in London” werben. So verbringt man den Sommer in der schönsten Stadt Englands, direkt an der Themse, Buckingham Palace oder Big Ben. So hat man neben dem erlernen der Sprache auch die Möglichkeit ein paar Sehenswürdigkeiten anzuschauen, die britische Küche näher kennenzulernen, aber auch die Kultur und der Gepflogenheiten auf Insel auch Mal im echten leben zusehen.

Auch sind die Preise für den Aufenthalt sowie die Leistungen auf der Webseite ersichtlich – so beginnen die Kurse ab 1850 Pound aufwärts für zwei Wochen und mehr dabei kommt es auf die Intensität der Kurse sowie Dauer an.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.